Freitag, 22. Februar 2008

John Rambo…

Gestern abend war ich im Kino: Rambo 4
Von den knapp 20 Personen im Kino waren 3 Frauen (soviel zur Zielgruppe). Der Inhalt ist schnell skizziert: John Rambo, gealterter und verbitterter Kriegsveteran, bringt eine Gruppe hochmotivierter und ziemlich naiver Christlicher Missionare nach Birma ins Krisengebiet. Die werden dort natürlich von den bösen Militärs gefangengenommen und Rambo (unterstützt von einer Söldnertruppe) muss die Jungs und Mädels dort wieder rausholen.

Mein erster Eindruck: ich hatte schlechteres erwartet :) - für die Kategorie "Trash-Kult" war er ganz in Ordnung. Aber es ist mit Abstand der brutalste Film den ich in den letzten jahren gesehen habe (daher wohl auch die FSK 18 Freigabe).

Fazit: ganz ok, aber ich würde ihn mir kein zweites mal anschauen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen