Sonntag, 28. Juni 2009

Gulaschprogrammiernacht

Gestern waren TabTwo und ich auf der GPN8 in Karlsruhe.


Da das mein erster Kontakt mit dieser Veranstaltung sein sollte, war ich sehr gespannt was mich erwartet. Um es vorwegzunehmen: ich wurde angenehm überrascht: sehr entspannte Atmosphäre, nette Leute und viel Platz  - und das alles in dem genialen Gebäude der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe. Das einzige "Problem" stellt das Wetter dar - es war viel zu warm im Gebäude.


Nach zwei Vorträgen ("warum das www sterben muss" und "Papierfliegerbauen"), gemütlichen abhängen im Hackcenter, vielen Gesprächen und ungezähligen Kaltgetränken haben wir uns gegen 22:30 wieder auf den Heimweg gemacht. Fazit: Die GPN9 ist für 2010 schon fest eingeplant!

Donnerstag, 18. Juni 2009

Buchtage Berlin

Heute war ich im BCC in Berlin bei den Buchtagen 2009. Diese standen diesmal im Zeichen des eBooks. Sehr spannende waren die Vorträge von Urs Gassner (über "digital natives") und Tim Renner (über die Fehler der Musikindustrie beim Thema eContent und DRM).

Ein besonderes Highlight für mich war die Verleihung des Preises "Förderer des Buches" an Richard v. Weizsäcker - Herr v. Weizsäcker ist wirklich eine beeindruckende Persönlichkeit.

Dieser Tag hätte so schön enden können - Leider hat das Flugzeug von Berlin nach Stuttgart jetzt schon 40 Minuten Verspätung und es scheint noch länger zu dauern *seufz*(dieser Blogeintrag entstand in der Abflughalle C des Tegeler Flughafens...)

Freitag, 12. Juni 2009

Illuminati

Da ich die Bücher von Dan Brown ganz nett fand, habe ich mir gestern "Illuminati" angeschaut. Die Geschichte des Films in aller Kürze erzählt: Der Papst wird ermordet, im CERN wird ein Behälter mit Antimaterie gestohlen und vier Kardinäle werden entführt. Hinter allem scheinen die Illuminati zu stehen - Sie drohen mit der Ermordung der Kardinäle und der Vernichtung Roms (durch die Antimaterie). Der Vatikan zieht Robert Langdon hinzu um die Kardinäle zu finden und Rom vor der Zerstörung zu bewahren...

Da der ganze Film nur einen Zeitraum von 1,5 Tagen abdeckt, geht es ziemlich schnell zur Sache und die Spannung hält sich über den ganzen Film.  Die Charaktere bleiben leider ziemlich blass, dennoch: anschauen lohnt sich - Belohnt wird man mit tollen Nebenrollenschauspielern, beeindruckenden Special-Effects und Rom als grandiose Kulisse.

Samstag, 6. Juni 2009

Liegerad

Heute habe ich das schlechte Wetter genutzt um mein Liegerad (HP Velotechnik Streetmachine) fahrfertig zu machen. Nach dem Entstauben und Reifenaufpumpen musste ich vor allem den Kettenschutz (Teflonrohre) montieren, die staubtrockene Kette ölen und das Schaltwerk vom Grobschmutz entfernen.


Jetzt habe ich endlich wieder ein perfektes Stadtrad!

Montag, 1. Juni 2009

Geocachen und Photographieren

Am heute war ich mal wieder Geocachen und dabei Photographieren. Bei Gutem Wetter macht das richtig Laune (Auch wenn wir dank unserer Unaufmerksamkeit fast die doppelte Wegstrecke zurückgelegt haben...) - der Weg ist das Ziel!