Sonntag, 25. Oktober 2009

Neuer Moderner Fünfkampf

Gestern war ich zum ersten mal Teilnehmer eines "Neuen Modernen Fünfkampfes. Trotz allem sportlichem Ehrgeiz fand die Veranstaltung in sehr entspannter Atmosphäre statt, was mir sehr gefallen hat. Gegen 09:00 bei etwa 7 Grad und Nebel war der Start des Einzelzeitfahrens über 1000 Meter. Danach ging es in die warme und trockene Halle zum Tischtennis (jeder gegen jeden um jeweils einen Punkt) und anschliessend in das benachbarte Schützenhaus zum Luftgewehrschiessen. Als alle Teilnehmer Ihre Punkte hatten, ging es ins Hallenbad zu 200 Meter Freistilschwimmen. Das Wetter war zwischenzeitlich noch richtig schön geworden - perfekt für die letzte Disziplin: 3000 Meter Geländelauf. Gegen 16:30 Uhr war ich dann glücklich und erschöpft im Ziel. Ein leckeres Abendessen mit anschliessender Siegerehrung rundete den Tag dann ab. Danke an die Organisatoren - es war alles perfekt organisiert und ich hatte einen spassig-sportlichen Tag - wirklich Klasse.

Freitag, 16. Oktober 2009

Buchmesse: dritter Tag

Den dritten und (für mich letzten) Tag der Buchmesse habe ich genutzt um mir die verschiedenen eBookreader nochmals genauer anzuschauen und zu vergleichen:
  • Der neue Sony PRS 700 mit Touchscreen ist sehr langsam und während des Testens mehrfach abgestürzt und somit einen eher schlechten Eindruck hinterlassen.
  • Das BeBook2 macht einen sehr guten Eindruck (wir haben von BeBook auf der Messe direkt ein Testgerät bekommen - Danke). Das Gerät passt prima in die Jackentasche, hat einen sehr schnellen Seitenwechsel - aber dafür leider nur einen 5" Bildschirm
  • der txtr war leider nur ein Protoyp. Schnelle Seitenwechsel - die Steuerung war aber noch sehr hakelig und das Gerät ist beim Testen mehrfach abgestürzt. Wenn die Steuerung und die Software überarbeitet werden und es ein vernünftiges Konzept für den Txtr-Store gibt, könnte das durchaus ein Prima Reader werden
  • Das Cybook Opus besticht durch den Lagesensor (automatisches Umschalten zwischen Hoch- und Querformat) und immerhin 1GB eingebauter Speicher. Leider ist die Blättergeschwindigkeit noch nicht perfekt.
Von den Geräten die bisher am Markt erhältlich sind ist das CyBook Opus ist immer noch mein Favorit. Der Lagesensor für Hoch- und Querformat ist schick, genügend Speicher und ansprechende Optik.

Die Heimfahrt von der Messe war sehr entspannt (zum Glück kein richtiger Stau) und jetzt gilt es die Eindrücke zu verarbeiten, Bilder sichten und sich auf die nächste Messe freuen...

Donnerstag, 15. Oktober 2009

Buchmesse: zweiter Tag

Am zweiten Messetag wollte ich mir Herta Müllers "Atemschaukel" bei Libreka als kostenloses eBook herunterladen. Diese Idee scheinen sehr viele gehabt zu haben - der DDOS wurde vom Server einige Stunden mit einem HTTP 503er beantwortet... Mittags dann als Highlight das nette Model von Napelino das mit einer Lesedecke dekorativ in unserer Lounge saß. Nach dem leckeren Mittagessen klang der Nachmittag dann mit einem Zwönitzer Bier aus. Nach Messeende ging es dann noch in eine urige Kneipe, in der die Möglichkeiten von Augumented Reality und dem MMOCT (Massive Multiplayer Online Collaboration Tool) Google Wave bei einigen Bembeln Äppelwoi diskutiert wurden.

Mittwoch, 14. Oktober 2009

Buchmesse: erster Tag

Der erste Buchmessetag war relativ entspannt. Es waren natürlich wieder viel mehr Termine als geplant, aber trotzdem kein Stress und viele nette Gespräche. Ganz wichtig: Das Catering an unserem Stand ist wie jedes Jahr vom allerfeinsten...
In den Gesprächen ist das Thema eBook ist sehr präsent, aber auch Social Media in Form von Twitter und Facebook rückt immer mehr in den Fokus. Ich bin gespannt wie sich das in der Buchbranche weiter entwickelt und wie kreativ damit umgegangen wird.